Upravit stránku

Michal Horák ist ein junger Sänger, Komponist und Multiinstrumentalist, der neben der Musik auch Zeit für das Studium an der Pädagogischen Fakultät der Karls-Universität findet. 2021 gewann er in der Kategorie Entdeckung des Jahres den Publikumspreis Český Slavík 21 und gilt als einer der ausdruckstärksten Repräsentanten der Liedermachergeneration, der daher mit Namen wie Pokáč oder Voxel in einem Atemzug genannt werden kann. Sein Schaffen knüpft an die Liedermachertradition des Duos Svěrák & Uhlíř an, und bei den Zuhörern punktet er mit Sinn für Situationskomik, eine gewisse sympathische Sorglosigkeit und die Kunst, den Alltag witzig und treffend zu glossieren.

Das sind übrigens auch die Grundbausteine seiner beiden von der Kritik und den Fans wärmstens aufgenommenen Studioalben Michalovo cédéčko (2019) und Michalbum (2021), der immer zahlreicher besuchten Konzerte und der Erfolge auf YouTube oder Spotify. Übrigens sprechen die Tatsache, dass seine Clips die Grenze von 22 Millionen Views überschritten haben und er im Streaming sozusagen 60 000 Zuhörer monatlich hat, für sich selbst.

Das Hauptinstrument von Horáks Schaffen ist der Flügel, die Marke Petrof begleitet ihn schon sein ganzes Leben. „Da ich aus Königgrätz stamme, habe ich eine natürliche Beziehung zu PETROF, mein Uronkel und auch mein Vater haben sogar eine Weile hier gearbeitet. Meine ersten Klaviertöne wurden auf einem PETROF gespielt, weil ich den von klein auf zu Hause hatte. Im Laufe der Zeit begann ich diese Flügel für mein Schaffen bewusst auszuwählen, weil ich weiß, dass das eine Garantie für Qualität ist. Es ist mir verständlicherweise eine Ehre, Teil der PETROF Art Family zu sein,“ fügt der Liedermacher hinzu.

PERSÖNLICHE SEITEN DER KÜNSTLER

1

Diese Website verwendet Cookies

Diese Website benutzt Dienstleistungen, personalisieren Anzeigen und Analysieren Verkehrs Cookies. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich. Details anzeigen