Upravit stránku

Karel Košárek ist ein gefragter tschechischer Pianist, der nicht nur auf dem Solo-Podium glänzt, sondern auch mit den führenden Orchestern zusammenarbeitet. Er ist Absolvent der Musikalischen Fakultät der Akademie der musischen Künste in Prag und der Southern Methodist University in Dallas und Gewinner des Smetana-Klavierwettbewerbs, des Corpus Christi Piano Competition und Laureat des Walter Naumburg Competition in New York. Die Rezitals in den vergangenen Jahren in New York, Dallas, Palm Beach, Calgary, Tel Aviv, Petersburg und Bangkok dokumentieren ebenso wie die Konzertauftritte in Europa und Japan seine internationalen künstlerischen Aktivitäten.

Die Aufzählung der Orchester, mit denen er bei Konzerten oder im Rahmen von Aufnahmeprojekten zusammenarbeitete, schließt u.a. die Tschechische Philharmonie, das Symphonieorchester FOK, das Symphonieorchester des Tschechischen Rundfunks, die Brünner Philharmonie, die PKF - Prague Philharmonia, das Prager Kammerorchester, das Nagoya Symphony Orchestra, Sinfonietta Cracovia, und das Kaipeda Chamber Orchestra ein. Von den vielen bekannten Dirigenten möchten wir wenigstens Jiří Bělohlávek, Christopher Hogwood, Jakub Hrůša, Tomáš Netopil, Zdeněk Mácal und Kaspar Zehnder erwähnen. Košáreks Solo-, Kammer- und Orchestereinspielungen wurden von den Gesellschaften Supraphon, Hyperion, Etcetera, Naxos, Navona Records oder Radioservis herausgegeben. In vielen Kammerkonzerten war er der Partner der Sänger Magdalena Kožená, Roman Janál, Richard Novák und Soňa Červená sowie der Instrumentalisten Pavel Šporcl, Radek Baborák und Jiří Bárta.

1