Upravit stránku

Die PETROF Art Family ist eine Vereinigung professioneller Pianisten und bedeutender internationaler Künstler, die mit der Gesellschaft PETROF sympathisieren und die Qualität und Schönheit unserer Instrumente bewundern. Ziel der Vereinigung ist es, begabte Künstler quer durch die musikalischen Genres zu verbinden und Zuhörern in der ganzen Welt musikalische Erlebnisse zu vermitteln.

MITGLIEDER DER PETROF ART FAMILY

JITKA ČECHOVÁ

Die ausgezeichnete tschechische Pianistin Jitka Čechová wurde für ihre Interpretationsqualitäten mit einer ganzen Reihe tschechischer und internationaler Auszeichnungen bekränzt. Den Schwerpunkt ihres Repertoires bilden die Werke tschechischer Komponisten, wobei Bedřich Smetana ihrem Herzen musikalisch am nächsten ist. Zu den neuesten Erfolgen gehört der angesehene Preis BBC Music Magazine Adward, den das Smetanovo Trio im März 2017 für die Aufnahme der Musik von Bohuslav Martinů gewann, die im Studio Martínek in Prag auf dem Flügel PI Orchestra von 1979 eingespielt wurde.

Mehr info

ANTONIO FORMARO

Einer der besten argentinischen Pianisten. Er gilt als führender internationaler Spezialist für das Werk von Felix Mendelssohn-Bartholdy und widmete einen beträchtlichen Teil seines beruflichen Lebens dem Studium von dessen Werk. Kritiker bewundern vor allem die brillanten technischen Fertigkeiten und die Tiefe seiner Interpretation.

Mehr info

JITKA FOWLER FRAŇKOVÁ

Die anerkannte tschechische Pianistin Jitka Fowler Fraňková besticht durch ihre Technik, und ihre Domäne ist die romantische klassische Musik. Das Repertoire dieser ausdrucksstarken Künstlerin ist jedoch sehr breit. Musikkenner bezaubert sie durch den sensiblen Zugang bei der Wiedergabe der Werke viele Komponisten.

Mehr info

Milan franěk

Ausgezeichneter und anerkannter Pädagoge in seinem Fach. Er leitete Meisterklavierkurse an vielen renommierten Musikuniversitäten in der ganzen Welt. Die Leichtigkeit und Frische seiner Interpretation kommen zum Beispiel bei den Jazzetüden von Milan Dvořák besonders gut zum Ausdruck, die er auf dem Flügel ANT. PETROF 275 einspielte.

 

Mehr info

Ivo Kahánek

Als Interpret mit außergewöhnlicher emotionaler Kraft und Tiefe erwarb sich Ivo Kahánek den Ruf einer der beeindruckendsten Künstler seiner Generation zu sein, und von vielen wird er für den besten zeitgenössischen tschechischen Pianisten gehalten. Seine Gabe, sofort eine emotionale Beziehung zum Publikum aufzubauen, präsentiert er in Kompositionen vom Barock bis zur Moderne, wobei sein Schwerpunkt auf dem romantischen Repertoire liegt. Im Ausland wird er auch als Spezialist für die Interpretation tschechischer Musik angesehen.

 

Mehr info

Ivo Kahánek

Karel Košárek​​​​​​​

Karel Košárek ist ein gefragter tschechischer Pianist, der nicht nur auf dem Solo-Podium glänzt, sondern auch mit den führenden Orchestern zusammenarbeitet. Er ist Absolvent der Musikalischen Fakultät der Akademie der musischen Künste in Prag und der Southern Methodist University in Dallas und Gewinner des Smetana-Klavierwettbewerbs, des Corpus Christi Piano Competition und Laureat des Walter Naumburg Competition in New York. Die Rezitals in den vergangenen Jahren in New York, Dallas, Palm Beach, Calgary, Tel Aviv, Petersburg und Bangkok dokumentieren ebenso wie die Konzertauftritte in Europa und Japan seine internationalen künstlerischen Aktivitäten.

Mehr info

Vít Kříšťan

Vít Kříšťan ist eines der größten Talente der Jazz-Piano-Szene bei uns. Neben dem Unterrichten und dem Einspielen von CD gibt er regelmäßig Konzerte und nimmt an vielen Musikprojekten teil. Einer seiner letzten größten Erfolge ist das Album des Projekts Prague Six, das in Zusammenarbeit mit der tschechischen Big Band Concept Art Orchestra aufgenommen und mit dem Preis „Anděl“ (Engel) für das beste Jazzalbum 2016 ausgezeichnet wurde.

Mehr info

PETROF piano TRIO

Das PETROF PIANO TRIO entstand 2009 auf Initiative von Jan Schulmeister, dem Geiger des Wihanovo kvarteto. Seine Mitglieder sind renommierte Kammermusiker, die die Erfahrung der bereits dreißigjährigen Konzerttätigkeit des Geigers und das „jüngere musikalische Blut“ des Pianisten und des Violoncellisten in das Trio einbringen. Im gleichen Jahr wurde das Ensemble das residierende Trio der Gesellschaft PETROF, die das Ensemble durch ihre Tradition und Qualität unterstützt und das Vorhaben der Künstler, Kunst auf höchstem Niveau zu vereinen, unterstreicht.

Mehr info

PETR Malásek

Bedeutender tschechischer Komponist und Pianist, der die Musik zu beinahe zweihundert Filmen, Serien, Theaterstücken und Inszenierungen komponierte. Sein Repertoire ist breit. Sein Herz zieht es offenbar am stärksten zum Jazz, er brilliert aber auch in klassischer und populärer Musik, in Film- oder Bühnenmusik.

Mehr info

DEBASHISH CHAUDHURI

TDas tiefe musikalische Empfinden und die mitreißende Interpretation des Dirigenten Debashish Chaudhuri entspringen der einzigartigen Verbindung der indischen und europäischen Kultur. Er hat ein reiches symphonisches Repertoire, gern entdeckt er interessante symphonische Werke, die von Indien oder Asien inspiriert sind.

Mehr info

JANA CHAUDHURI

Jana Chaudhuri gehört zu den echten Talenten der neuen Pianistengeneration. Sie nimmt die Musik sehr tief wahr, was zum sensiblen Anspielen jedes Tons führt. Neben dem Solospiel widmet sie sich intensiv der Kammermusik und arbeitet regelmäßig mit bedeutenden tschechischen Orchestern zusammen.

Mehr info

TOMÁŠ JEŘÁBEK

Tomáš ist ein absoluter Profi. Er spielt nicht nur ausgezeichnet Klavier, sondern widmet sich auch dem Gesang. Viele Auszeichnungen in Gesangswettbewerben zeugen von seinen Qualitäten. Als Komponist von Bühnenmusik arbeitet er mit J. A. Pitínský zusammen, und außerdem studiert er das Fach Musikologie in Olomouc. Im Jahr 2016 erreichte er den zweiten Platz im landesweiten Wettbewerb „Pianist des Jahres“ in Prag. Im gleichen Jahr repräsentierte er auch die Gesellschaft PETROF mit dem Instrument P 173 Breeze bei der Olympiade in Rio de Janeiro.

Mehr info

MATYÁŠ NOVÁK

Matyáš Parkett sind die anspruchsvollsten Kompositionen der Romantik. Das Publikum fesselt er dank seines erstaunlichen Gefühls für die Gradierung des Konzerts. Besonders bei seinen Interpretationen des Schaffens von Ferenz Liszt kommen seine technische Brillanz und Präzision voll zum Tragen. Es ist daher kein Wunder, dass er regelmäßiger Gewinner vieler nationaler und internationaler Wettbewerbe ist. Und gerade einer seiner letzten ersten Preise beim BRADSHAW & BUONO INTERNATIONAL PIANO COMPETITION öffnete ihm die Türen zum berühmtesten Konzertsaal der Welt – zur Carnegie Hall, wo er im Mai 2017 auftrat.

Mehr info

DUO PETROF

Im DUO PETROF glänzen bei Konzerten die brillanten Pianisten Anatoly Zatin und Vlada Vassilieva. Ihr Zusammenspiel wird von Zuschauern und Zuhörern in Amerika, Europa und Asien bewundert. Dieses Duo fesselt durch sein charakteristisch dynamisches Spiel, die Originalität und Kreativität. Sie setzten neue Maßstabe im vierhändigen Spiel, mit dem sie unter anderem auch in der Carnegie Hall glänzten. Ihr letztes Album mit dem Titel „DUO PETROF plays ANT. PETROF“, das im April 2017 erschien, entstand in enger Zusammenarbeit mit unserer Gesellschaft.

Mehr info

JAN Smigmator

Er ist ein Jazz- und Swing-Sänger, der in der Musikszene des 21. Jahrhunderts mit der ihm eigenen Noblesse das Vermächtnis der Swing-Könige verkörpert, wie es Frank Sinatra, Sammy Davis jr., Dean Martin, Bobby Darin, Mel Tormé, Karel Hála oder der bis heute phantastische Sänger Tony Bennett sind!

Mehr info

JAN VESELÝ

Jan bringt „frischen Wind“ in die PETROF Art Family und ist der Beweis, dass diese Künstlergruppierung keinen Einschränkungen des Genres unterliegt. Er bewegt sich an der Grenze mehrerer von ihnen und schafft es, das scheinbar Unvereinbare zu verbinden. Seine Projekte, sei es in der Rolle des Interpreten oder Komponisten, bestechen durch ihren Erfindungsreichtum und ihre Originalität.

Mehr info

Thomas Zaruba

Dieser französische Pianist mit tschechischen Wurzeln komponiert und improvisiert Musik auf der Basis der Emotionen, die ihn täglich umgeben. Sein tschechisches Erbe schlug sich vor allem in seinem Bestseller-Album "Slow Down" nieder, das er außer auf CD im ältesten und größten Vinyl-Werk der Welt in Loděnice auch in blauem Vinyl verewigen lies. Die Stücke des Albums „Slow Down“ stellte er erstmals live in der Tschechischen Botschaft in Paris im Rahmen der Festzeremonie anlässlich des Amtsantritts des neuen Botschafters Petr Drulák vor.

Mehr info