Upravit stránku

GESCHICHTE DER MARKE PETROF

Fünf Generationen der Familie Petrof

Wir möchten Sie hiermit zu einem kleinen Ausflug in die Geschichte der Gesellschaft PETROF einladen. Begeben Sie sich mit uns zusammen zurück in die Zeit, als Antonín Petrof die Fundamente für das Werk legte, das heute der größte Hersteller akustischer Flügel und Klaviere in Europa ist, und erinnern Sie sich mit uns an die vielfältigen Lebenswege aller fünf Generationen der Familie Petrof und der Klavierbaumeister, die heute das ehrbare Handwerk und die Familientradition weiterführen.

1839

Geburt des Firmengründers Antonín Petrof

1864

Bau des ersten PETROF – Flügels; Firmengründung

1865

Antonín Petrof verwandelt die Tischlerei seines Vaters in der Altstadt hinter der Hl.-Geist-Kirche in eine Klavierwerkstätte

1866

Österreichisch-preußische Schlacht bei Königgrätz – Unterbrechung der Produktion

1874

Neues Werk; Herstellung von Harmonien

1880

A Eröffnung eines Zweigbetriebs in Temeswar in Ungarn

1881

Beginn der eigenen Produktion der Klaviaturen und der Konstruktion der Mechaniken. Foto: 1881 – eigene Klaviaturproduktion

1883

Beginn der Klavierherstellung

1895

Export von Instrumenten ins Ausland; Service und Lager in Wien

1899

Antonín Petrof wird k. u. k. Hoflieferant

1908

Umwandlung der Firma in eine öffentliche Handelsgesellschaft. Marie Petrofová ist Prokuristin der Firma. Neben dem Firmengründer arbeiten auch die Söhne Jan, Antonín und seit 1914 auch der jüngste Sohn Vladimír (II. Generation) hier.

1915

Nach dem Tod von Antonín Petrof und seiner Frau Marie leitet der jüngste Sohn Vladimír die Gesellschaft

1924

Einführung der Produktion von elektropneumatischen und später radioakustischen Pianos; gleichzeitig exportiert die Firma PETROF bereits nach Japan, China, Australien und Südamerika

1928

3rd III. Generation der Familie Petrof in der Firmenleitung; PETROF eröffnet zusammen mit der Firma STEINWAY eine Niederlassung in London

1934

Grand Prix – Goldmedaille in Brüssel

1948

Verstaatlichung des Werks

1954

Gründung der Entwicklungsabteilung

1958

Goldmedaille auf der EXPO Brüssel (PETROF Mondial)

1991

4th IV. Generation der Familie Petrof in der Firmenleitung; Jan Petrof

1994

A Eröffnung eines neuen modernen Forschungszentrums mit eigener großer reflexionsarmer Messkammer, der größten ihrer Art in der Tschechischen Republik.

1997

Gründung der Klavierfabrik „Továrna na pianina, a. s.“ in Hradec Králové

1998

Abschluss der Privatisierung der Gesellschaft PETROF, spol. s r. o.

1999

135. Jahrestag der Firmengründung

2001

5th V. Generation der Familie Petrof in der Firmenleitung; das Werk kommt wieder in die Hände der Familie Petrof>

2003

5th Patentierte magnetisch beschleunigte Mechanik (MAA – Magnetic Accelerated Action);

2004

Zuzana Ceralová Petrofová wird Präsidentin der Firma PETROF; 140. Jahrestag der Firmengründung

2005

Mgr.Zuzana Ceralová Petrofová wird zur Präsidentin der Europäischen Konföderation der Musikindustrie – CAFIM ernannt

2007

Gütesiegel European Excellence (EEX) Foto: 2007 - EEX

2008

Eröffnung der eigenen Tochterfirma PETROF USA

2009

Neue Generation von Flügeln

2009

Zusammenarbeit mit der Audiolegende Mark Levinson (Lautsprecherboxen für das High-End-Audiosystem DANIEL HERTZ)

2012

Vorstellung des neuen Klaviers P 127 NEXT in modernem Design (neue Serie Modern Collection)

2013

PETROF-Museum eröffnet, Direktorin Ivana Petrofová, 5. Generation der Familie Petrof.

2014

Vorstellung der neuen Premiummarke ANT. PETROF; 150. Jahrestag der Firmengründung

2015

Zuzana Ceralová Petrofová wird mit dem Titel MANAGERIN DES JAHRES ausgezeichnet

2016

Projekt PETROF Art Family (PAF)

2017

Neueröffnung des Kultur- und Geschäftszentrums Petrof Gallery

AUF EINE GEMEINSAME ZUKUNFT

Suchen Sie sich Ihr neues Instrument aus.

Flügel Klaviere