Upravit stránku
GLOBAL_SKIP_TO_MAIN_CONTENT

Neben den beiden Klavieren Tiger Wood und Walnut Root entstand anlässlich des 155. Gründungsjubiläums der Firma PETROF auch ein Jubiläumsflügel. Dieser Flügel trägt den Namen Stingray und ist der einzige seiner Art auf der ganzen Welt.

Der erste Gedanke, ein Instrument mit Dekoration aus Rochenhaut zu schaffen, wurde bereits vor 10 Jahren geboren. Rochenhaut ist für ihre extreme Widerstandsfähigkeit bekannt und bildet daher eine Parallele zu den Instrumenten von PETROF, die gerade für ihre Beständigkeit bekannt sind. Die richtige Zeit für die Realisierung kam jedoch erst mit dem sich nähernden 155. Firmenjubiläum. Die Entscheidung, dass es sich um einen Flügel handeln wird, war eindeutig: Die Bewegung des Rochens ähnelt stark dem Flug eines Vogels. Daher werden seine Brustflossen häufig – ebenso wie unser Instrument – als „Flügel“ bezeichnet.

Die eigentliche Entwicklung dieses Flügels dauerte länger als ein Jahr, und an seiner Produktion beteiligten sich viele Spezialisten aus den Reihen der Konstrukteure und Klavierbaumeister.

Was macht den Flügel Stingray so einzigartig? Ungewöhnlich ist die Oberflächenbehandlung dieses Flügels, die noch am ehesten der Farbe von Cappuccino ähnelt. Rochen verbringen einen Großteil des Tages im Sand, daher kann diese Farbe entfernt auch an Meeressand erinnern.

Das Hauptmerkmal ist jedoch die Dekoration der ungewöhnlich geformten Beine, in denen gefärbte Rochenhaut eingelegt ist. Rochenhaut ist ein sehr ungewöhnliches Material. Sie ist dank des Horns, mit dem sie bedeckt ist, sehr hart und widerstandsfähig. Ihr Aussehen erinnert an Perlen, die von der Natur selbst eine neben der anderen aufgereiht wurden. Jeder Rochen hat seine einzigartige Zeichnung dieses Horns – genauso wie menschliche Fingerabdrücke einzigartig sind.

Der Flügel Stingray hat auch eine ungewöhnliche Form des Pultbrettchen, der Griffe, der Klappe, des Deckels und der Kanten. Auch der Resonanzboden ist viel heller, als es üblich ist. Grund ist die besondere Farbe dieses Flügels – alles muss perfekt harmonieren. Das Furnier Tamo, das vor allem für Gitarrenböden verwendet wird, ist ebenfalls in der entsprechenden Farbe gebeizt.

Obgleich dieser Flügel besonders durch sein minimalistisches Design auffällt, finden wir gleichzeitig viele gut durchdachte Details an ihm. Schauen Sie sich die kleinen Rochen auf den Köpfen der Schrauben des gusseisernen Rahmens an. Die Basis, auf der sich die Rochen befinden, besteht aus Rochenhaut. Alles ist sicher in durchsichtigem Harz eingegossen. Erwähnenswert ist, dass die Schrauben in dieser Ausführung nicht üblich hergestellt werden, sie mussten daher genau für diesen Flügel maßgefertigt werden.

Die Pultplatte wird ebenfalls von einem Metallrochen geschmückt.

Zum Flügel wurde auch der passende Klavierstuhl in der gleichen Farbe mit Drehknäufen mit Rochenhaut entworfen.

Das Instrument wurde der Öffentlichkeit offiziell erstmals im April 2019 bei der Musikmesse in Frankfurt am Main vorgestellt, wo es zu Recht in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der meisten Besucher rückte.

Derzeit können Sie es im Showroom PETROF Gallery in Hradec Králové anschauen und ausprobieren, wohin wir Sie herzlich einladen.